Lufthansa

Im Jahresendspurt doch noch zum gewünschten Lufthansa Vielfliegerstatus
Das Jahr geht auf die Zielgerade und typischerweise fangen jetzt viele an, auf ihr Miles & More Konto zu schauen, um festzustellen, dass noch viele Meilen für die (Re-)Qualifikation zum Frequent Traveller, Senator oder HON Circle Status fehlen. Im Folgenden daher einige Tipps, wie es doch noch bis zum Jahresende mit dem gewünschten Status klappt.

Frequent Traveller Status
Für den Frequent Traveller Status muss man wissen, dass man sich für diesen auf zwei Wegen qualifizieren kann: Entweder man fliegt 35.000 Statusmeilen oder 30 Segmente im Rahmen eines Kalenderjahres ein. Letzteres ist für viele die einfachere Variante und man kann sich hier, falls am Ende noch Segmente fehlen, sehr günstige Flüge heraussuchen. Am besten ist es, eine Reise nach Polen zu machen und dann mit der LOT zwischen den Highlights Warschau, Danzig, Krakau hin- und herzufliegen. Das geht meist zu einem sehr günstigen Preis.

Lufthansa Senator Status
Der Lufthansa Senator Status ist bei den meisten das Objekt der Begierde. Neben dem Prestige schätzen die Kunden insbesondere den Check-in am Business oder First Class Schalter, 20 kg zusätzliches Freigepäck, Priority Tag für Gepäck, Lounge Zugang zu zweit und Priority Boarding. Weiterhin die Möglichkeit, auch Swiss First Class als Prämienflug zu buchen und vor allem den Companion Award, bei dem eine Person für einen Prämienflug den vollen Preis zahlt, die mitreisende Person jedoch nur den halben.

Wer sich nicht auskennt, zahlt für den Senator Status umgerechnet etwa 20.000 bis 25.000 Euro. Denn bei den meisten Flügen kosten 1.000 Statusmeilen zwischen 200 und 250 Euro. Mit „Tricks“ geht es jedoch schon ab 4.000 Euro, im Normalfall 6.000 bis 7.000 Euro. Dabei geht es um meilenoptimierte Routings, sogenannte Mileage Runs.

  • Partner Sales in First Class
    In den letzten zwei Jahren sind Partner Sales bei Lufthansa und Swiss in Mode gekommen. Regelmäßig gibt es Angebote über Europa verteilt. Um besonders viele Statusmeilen zu sammeln, bringt ein Abflug im europäischen Ausland zusätzlich 5.000 Statusmeilen. Besonders attraktiv sind meist Destinationen wie Bangkok (ca. 41.500 Statusmeilen), Hong Kong (ca. 42.500 Statusmeilen), Shanghai (ca. 41.500 Statusmeilen) und Singapur (ca. 46.500 Statusmeilen). Dabei liegen die Preise bei Top Sales wie z. B. bei dem jüngsten Ende September ab Kiev oder Moskau bei 1.732 (Dubai) bis 2.153 (Hong Kong) Euro. Das sind unglaublich günstige Preise für First Class Flüge und dementsprechend liegt der Preis je 1.000 Statusmeilen auch nur bei etwa 50 bis 60 Euro.
  • Europa Business Class
    Wer nicht so weit wegfliegen möchte, kann auch in Europa günstig Statusmeilen einfliegen. Wichtig sind hierbei drei Dinge: Erstens Direktflüge vermeiden, zweitens Segmente immer zwischen Ländern fliegen (keine Inlandsflüge) und drittens nur Buchungsklassen C, D, J buchen, was hochpreisige Business Class Tickets sind. Beliebte Routings sind die nach Mallorca mit Swiss ab Amsterdam, Berlin, Düsseldorf oder Hamburg. Darüber hinaus auch zu anderen spanischen Zielen wie z. B. Barcelona. Kostentechnisch meist 500 bis 700 Euro. Man kann hier einfach mal ein paar Destinationen ausprobieren bei Swiss.
  • Premium Economy Class Flüge
    Während die Premium Economy Class der große Verlierer des neuen umsatzbasierten Prämienmeilenvergabesystems bei Lufthansa Miles & More ist, ist sie zum Statusmeilen sammeln immer noch bestens geeignet. Immer wieder gibt es Sales zwischen 600 und 1.000 Euro, die allesamt zu einer guten Meilenausbeute führen. Wer zusätzlich auch noch die vollen Prämienmeilen haben möchte, fliegt z. B. mit Singapore Airlines in der Premium Economy Class mit ebenfalls exzellenten Preisen je 1.000 Statusmeilen.


HON Circle Member
Regelmäßig erhalten wir von unseren Kunden Anfragen, dass sie gerne HON Circle Member werden würden. Doch was den wenigsten bewusst ist: Man wird nicht gerade mal einfach so HON Circle Member. Selbst wenn Geld keine Rolle spielt. Denn es sind 600.000 HON Circle Meilen in zwei Jahren erforderlich. HON Circle Meilen kann man dabei nur auf Flügen der Lufthansa Group in Business und First Class sammeln. Das ist eine ganze Menge. So erreicht man die 600.000 z. B. mit 13 Lufthansa First Class Flügen nach San Francisco. Preisoptimiert gibt es diese für jeweils knapp 4.000 Euro. Generell bieten sich für HON Circle Meilen aber zwei bessere Varianten an: Entweder First Class zu Destinationen wie Singapur, Bangkok, Hongkong, Shanghai, Tokio, San Francisco, Los Angeles, wobei man hier auf einen First Class Partner Sale von Lufthansa/Swiss warten sollte, der dann typischerweise im Ausland startet, was noch zusätzliche Meilen bringt. Oder aber Business Class Routings in Europa mit Swiss, die dank zusätzlichem Stopp in Zürich in Summe in der Regel 10.000 Statusmeilen bringen, wenn in der Buchungsklasse C, D oder J gebucht.

Nach Oben